Schriftgröße: +

CBS - Condition-based Monitoring in der Antriebstechnik

 

 

Was ist CBM - Condition-based Monitoring?

Condition-based Monitoring (CBM) bedeutet übersetzt auch Zustandsüberwachung. Frequenzumrichter können aus Rohdaten, wie den Drehmoment Fehlersignaturen, berechnen und lernen.

In der ersten Phase lernt der Umrichter typische Muster und speichert diese als "normal". Wenn genug Daten gesammelt wurden, stellt der Umrichter auf Monitoring um. Die Modelle aus der Lernphase werden mit den aktuellen abgeglichen. Wenn diese Daten abweichen, gibt es eine Warnung oder einen Alarm.

Wie funktioniert CBM - Condition-based Monitoring?

Verschiedene Sensoren sind in dem Frequenzumrichter eingebaut. Diese Sensoren können Ströme, interne Temperaturen und weitere Daten messen. Daraus kann der Fluss oder das Drehmoment der Maschine erzeugt werden.
Regelsignale können Informationen sammeln. Diese Abtastraten befinden sich im Millisekunden-Bereich.
Aus diesen Informationen lassen sich Daten über den Zustand der Maschine lesen.

Im Podcast "Drehmoment" von Danfoss erhalten Sie weitere Informationen über Condition-based Monitoring

 

Tag des Handwerks
Was ist ein Frequenzumrichter?

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.klebs-hartmann.de/

Archiv Kalender

Warte kurz, während wir den Kalender laden
Seitenanfang